Home Vorstand Garden Termine Über uns   Clubhaus Buchen? Gästebuch Mitglied   Datenschutz Fotos Senat

 

 

Kontakt  Presse Downloads    Jugendförderkreis  Impressum   Links 

  KC "Die Jecken Goten" 1970 e.V. 

"Ehrenamtspreisträger für soziales Engagement"

Stand: 01.06.2018

 

 

KC „Die Jecken Goten“ 1970 e. V.

Vorsitzender: Dr. Reinhard Haselow – 0170/8681507 – dr-reinhard.haselow@t-online.de

Geschäftsführerin und Vertreterin: Gabriele Böke

11. Dezember 2017

Bericht für die PRESSE

Bezug: Absprache v. 9. 12. mit Frau Schmidt (Redaktion Bad Godesberg)

SENIOREN-Weihnachtsfeier 2017 – Tradtion bei den Jecken Goten

Auch in diesem Jahr richteten die Jecken Goten ihre mittlerweile traditionelle Senioren-Weihnachtsfeier in ihrem Vereinshaus aus. Im Mittelpunkt dieser allseits sehr beliebten Veranstaltung stehen – wie in all` den Jahren zuvor – Seniorinnen und Senioren aus den hiesigen Senioren-Residenzen, die in der Weihnachtszeit eher weniger durch ihre Angehörigen oder Familien besucht oder betreut werden können. Die Jecken Goten – die sich in ihrer Satzung auch zur ehrenamtlichen „sozialen Arbeit“ verpflichtet haben – freuen sich, ihren Ehrengästen – den Seniorinnen und Senioren – in jedem Jahr einen schönen weihnachtlichen Nachmittag zu bieten. So ist die Weihnachtsfeier des Karnevalsclubs der Jecken Goten für viele der Höhepunkt in der Adventszeit.
Wie in jedem Jahr, wurden die Seniorinnen und Senioren ins Vereinshaus eingeladen. Der „Fahrdienst der Jecken Goten“ konnte alle Seniorinnen und Senioren trotz der wetterbedingten Verzögerungen sicher ins Vereinshaus holen und auch dann nach der Feier zurückbringen. Es wäre sehr schade gewesen, wenn man diese Weihnachtsfeier wegen der widrigen Wetterlage hätte absagen müssen. So kamen alle voller Erwartungen im Vereinshaus der Jecken Goten an.
In diesem Jahr hatten die Verantwortlichen der Jecken Goten – Dr. Reinhard Haselow und Gabriele Böke – ein wunderschönes Programm vorbereitet. Nachdem der Vorsitzende – Dr. Reinhard Haselow – die zahlreichen Anwesenden in dem witterungsbedingt leider nicht ganz gefüllten Vereinshaus begrüßt und eingestimmt hatte, führte Gabriele Böke gekonnt und einfühlend durch das abwechslungsreiche Programm. Als prominente Ehrengäste konnte sie neben den Bewohnern aus dem Haus am Redouten Park  die Bezirksbürgermeisterin, Frau Simone Stein-Lücke, den in Bad Godesberg sehr beliebten Pfarrer Oliver Ploch mit seinem Vater und nicht zuletzt auch unseren Abgeordneten im Landtag, Herrn Dr. Christos Katzidis begrüßen.
Besondere Freude kam natürlich auf, als Gabriele Böke die Veranstaltung eröffnete und die sehr attraktiven Programmpunkte einleitete.
Bei der Feier waren Seniorinnen und Senioren mit einer Gruppe Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Haus am Redoutenpark vertreten, angeführt von ihrer Begleiterin – Frau Hahn – und der ältesten Bewohnerin des Hauses – Frau Eleonore Kolibius, die in diesem Jahr immerhin schon ihren 105. Geburtstag feiern konnte. Eleonore Kolibius, die bislang an allen Weihnachtsfeiern der Jecken Goten teilgenommen hat, stellte noch einmal heraus, welch` große Bedeutung diese Weihnachtsfeier für sie und alle Bewohner ihres Hauses habe. Erst nachdem unsere Bürgermeisterin mit sehr einfühlenden Worten die Seniorinnen und Senioren sichtlich erreichte, unser Pfarrer Bloch ganz persönliche, ja liebenswerte Worte fand und Dr. Christos Katzidis die Bedeutung dieser sozialen Veranstaltungen heraushob, konnte das Programm dann beginnen. Zwischenzeitlich hatte man schon längst den besonders leckeren Kuchen mit Kaffee genießen können.
Besonders begeisterte das hier im Rheinland bekannte DUO – „OMI UN OPI“ mit ihren Kölsch interpretierten Weihnachtsliedern und der Stimmung angepassten Schlagern das Publikum. Ja, sie lösten eine „weihnachtliche Begeisterung“ aus und hatten ganz schnell die Anwesenden zum Mitsingen gebracht. Es war wunderschön, wie OMI UN OPI die Seniorinnen und Senioren um Frau Hahn – die Begleiterin aus dem Haus am Redouten Park – in den Mittelpunkt dieser Weihnachtsfeier stellten. Einen Gruß aus dem Himmel und Geschenke brachte der Nikolaus mit, die er an die Gäste verteilte. Ein besonderer Dank sollte an dieser Stelle an die EASY-Apotheke gerichtet werden – diese übermittelte dem Nikolaus auch in diesem Jahr „besonderes große und schwere Weihnachtstüten“ für alle Anwesenden. Nachdem man sich noch viele Geschichten erzählen konnte und vielleicht mal ein Stück Kuchen mehr als sonst gegessen hatte, verabschiedete Gabriele Böke die Senioren und Seniorinnen. Der Schnee hatte längst mit leichtem Nieselregen getauscht, so dass es für die Rückfahrt keine Probleme mehr gab. Auch im nächsten Jahr wird es diese Weihnachtsfeier wieder geben, dieses Versprechen von Dr. Reinhard Haselow erfreute nicht nur die 105jährige Frau Kolibius!   

 

 

Abs.: KC „Die Jecken Goten“ 1970 e. v. - Dr. Reinhard Haselow, Vorsitzender

PRESSE – NOTIZ und EINLADUNG

 

Sehr geehrte Damen und Herren der regionalen Presse,

 

nachfolgend darf ich Ihnen die Pressenotiz unserer Kinderferienfreizeit übermitteln:

PIRATENWOCHE !!!

Die „Jecken Goten“ bieten ihre siebte „Piratenwoche“ für Kinder in den kommenden Sommerferien an! In diesem Jahr erneut zusammen mit dem Kooperationsverein, der PRINZENGARDE Vilich-Müldorf e. V. Noch sind einige wenige „Plätze“ frei! Bitte möglichst schnell melden unter 0160-90251581 (Projektleiterin Gabriele Böke).

Wie im letzten Jahr, bietet der Jugendförderkreis des KC „Die Jecken Goten“ auch in diesen Sommerferien „daheim gebliebenen“ Kindern eine attraktive „Urlaubswoche“! Unter der Schirmherrschaft von Benedikt Hauser (CDU-Stadtverordneter Bonn), der Patenschaften und der großzügigen Unterstützung der Sparkasse KölnBonn wie auch der Alten Apotheke in Bad Godesberg dürfen die Kinder in der sechsten Piraten-Woche vom 07. 08. bis zum 11. 08. 2017 ein tolles Programm erwarten: Spielen, Basteln und Tanzen in der Gemeinschaft – und natürlich tolle Ausflüge, ein Tagesbesuch ins Deutsche Museum mit vielen Überraschungen, interessante Eindrücke und Erfahrungen bei einem Besuch in der TROMMELSCHULE „3m-molitor - drums & more“ von Marco Molitor wie auch ein Besuch und Backen in der Bäckerei Nelles.

Für alles ist bestens gesorgt: Professionelle Betreuung aus eigenen Reihen des Vereins,  Kleinbusse für die Transporte usw. Die vielen ehrenamtlichen Helfer des Vereins werden alles tun, um den Kindern eine tolle Woche zu bieten. Höhepunkt dieser siebten Kinderfreizeit „Piratenwoche“ des KC „Die Jecken Goten“ wird der Freitag sein, wenn die „Gastkinder“, die dann schon längst keine Gäste mehr sein werden, der „Erwachsenenwelt“ - insbesondere ihren Eltern – am Nachmittag eine besondere Überraschung, die sie in der Woche zum Thema KARNEVAL kreiert haben, darbieten werden. Die Verpflegung ist rundum gesichert in dem Restaurant La Pergola – lecker und gesund, so wie es den Kindern gefällt. Weitere Highlights werden ganz sicher auch die Einladungen in das beliebte Restaurant „GODESBURGER“  oder zum McDONALD'S sein.

Projektleiterin ist die stellvertretende Vorsitzende und Geschäftsführerin des Vereins – Gabriele Böke, unterstützt von zahlreichen Helfern aus der Goten-Familie. Wie im letzten Jahr können in diesem Jahr drei junge Mädchen durch ihre Betreuungsleistung ein wertvolles sozialpädagogisches Praktikum absolvieren und ein Abschlusszertifikat von Dr. Reinhard Haselow als Gesamtleiter dieser Kinderferienfreizeit erwerben.

Für die Gastkinder und deren Familien werden auch in diesem Jahr keine Kosten anfallen, da wie in den Vorjahren die Sparkasse KölnBonn und die Bad Godesberger Apotheken – die Kurpark Apotheke wie auch die Alte Apotheke in Bad Godesberg und Mehlem großzügige Patenschaften für dieses Projekt übernommen haben.

Ich würde mich freuen, meine Damen und Herren der regionalen Medien, wenn Sie die Pressenotiz veröffentlichen würden. Der o. a. Text soll natürlich nur eine Vorlage im Sinne eines Entwurfs sein – vielleicht können Sie davon etwas nutzen. Nach Abschluss wird Ihnen noch ein Erfahrungs- bzw. Erlebnisbericht vorgelegt. Fotos können Sie natürlich auch von der Piratenwoche vor Ort machen, wir stellen Ihnen diese auch sehr gern zur Verfügung. Vielleicht haben Sie ja auch die Gelegenheit, in der Projektwoche in der Godesberger Str. 51 a (Zeughaus des KC „Die Jecken Goten“) reinzuschauen – die Kinder würden sich ganz sicher freuen.

Ganz besonders gern würden wir Sie auf der Abschlussfeier der Ferienkinder am 11. August um 14.00 h im Restaurant „La Pergola“ begrüßen. Sie sind herzlich eingeladen. Auf Anfrage übersende ich Ihnen das Wochenprogramm der diesjährigen Piratenwoche der Jecken Goten.

 

 

  • Erste Piratenwoche in Kooperation mit der Prinzengrde Vilich-Müldorf e.V.
  •  
  •  

Artikel vom Generalanzeiger (links) mit den neuen Betreuern und Organisatoren

Piratenwoche 2016

 

 

Piratenwoche 2015

 

GA 29.07.2015

Jugendfreizeit  "Piratenwoche"  und Seniorenweihnachtsfeier 2014

Mit großzügiger Unterstützung der

Sparkasse KölnBonn

Kurpark Apotheke
Alten Apotheke - Godesberg
Alten Apotheke - Mehlem

Easy Apotheke Bad Godesberg

HARIBO

Opel Bachem

 

 

   

    Besuch bei den Telekom Baskets Bonn 2013

 Seniorenweihnachsfeier 2013


Wir danken allen Helfern und Sponsoren für die großartige Unterstützung unserer

diesjährigen "Piratenwoche" !


Wir danken der Fa. Leyendeckers Herrenmoden für die großzügige Ausstattung!


Wir danken der

easyApotheke an der Godesburg

für die freundliche Unterstüzug unseres Trainings- und Freizeitcamps 2012 !


Wir danken ganz herzlich unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung der Piratenwoche 2012!

Sparkasse Köln/Bonn

Autohaus Bachem

Haribo

Alte Apotheken Bad Godesberg


In den ehrwürdigen Räumlichkeiten des Bonner Uni-Clubs wurde dem Verein KC „ Die Jecken Goten“ 1970 e. V.

am 6. Dezember 2012 der Ehrenamtspreis der Bonner CDU 2012 verliehen.

In der Begründung heißt es, dass sich der Verein neben der klassischen Brauchtumspflege in besonderem Maße nachhaltig durch soziale Projekte ausgezeichnet habe.


 

Ferienfreizeit für Kinder:
„Piratenwoche“

Schirmherrschaft

Landtagsabgeordneter NRW – Benedikt Hauser-

Zielsetzung:

Angebot für Kinder, eine „Urlaubswoche“ mit attraktiven Exkursionen in einer Gemeinschaft zu erleben.

Durchführung:

Sommerferien 2012

Mitarbeit:
Gabi Baumann
Maren Wiese,
Elke Becker,
Volker Rehenberg,

Gesamtverantwortung:
Dr. Reinhard Haselow

SUCHTPRÄVENTION FÜR JUGENDLICHE UND HERANWACHSENDE

Modul: Einführung

Leitsatz für die Veranstaltung am 8. November:

Wenn Du es merkst, ist es (leider) schon zu spät!“

  1. Termin: Donnerstag, den 08. November 2012, 18. OO Uhr im Clubheim des
    KC „Die Jecken Goten“ 1970 e. V., Bad Godesberg, Godesberger Straße 51 a

     

  2. Schirmherrschaft: Philipp Lerch, Vorsitzender CDU Bonn
     

  3. Fachreferent und Moderator: Dr. Reinhard Haselow (Sozialwissenschaftler/Experte für Sucht/Abhängigkeiten, Vorsitzender Blaues Kreuz Bonn)
     

  4. Ziele und Inhalte der ersten Veranstaltung zur Suchtprävention:

    1. Sensibilisierung der Teilnehmer für die Gefahren und Problemstellungen, die beim Konsum von Betäubungsmitteln eine Bedeutung haben könnten.

    2. Konsum von Alkohol und Cannabis – Genuss und Missbrauch (Grenzen).

    3. Vermittlung eines kritischen Umgangs mit Suchtstoffen.

    4. Kann ich erkennen, ob ich selbst abhängig oder süchtig bin? Ja!
      Wie bzw. woran? Das wird auch in dieser Veranstaltung erklärt!
      Wege aus der Sucht – aber wie?

       

  5. Lösungswege im Sinne einer effektiven Prävention - „Stark im Leben“

    1. Vermittlung von Stressbewältigungsmöglichen

    2. Problemlösetechniken

    3. Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen: Selbstwahrnehmung, Gefühlsbewältigung, Selbstbehauptung, kritisches Denken und Entscheidungen treffen, Empathie, effektive Kommunikationsstrategien, interpersonale Beziehungsfähigkeit
       

  6. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten! Die Veranstaltung ist öffentlich!
     

  7. Verantwortlich für die Durchführung der Veranstaltung:

Jugendförderkreis
Dr. Reinhard Haselow / Elke Becker

„Adventliches
Senioren-Treffen“


Zielsetzung:

Angebot für Senioren, in einer Gemeinschaft schöne vorweihnachtliche Stunden zu erleben.


Durchführung:

Dezember 2012

Volker Rehenberg

Mitarbeit:
Gerri Maas,

 

Berichterstattung zum Workshop „Ausbildung“

Der Jugendförderkreis des KC „Die Jecken Goten“ führte den ersten Trainings-Workshop „Ausbildung – Entdecke Deine Talente“ für Jugendliche durch!

Nicht ganz so leicht war es den Jugendlichen gefallen, die sich vom 18. bis 21. 04. 2011 in dem Clubheim des KC „Die Jecken Goten“ einfanden, um für vier Tage an einem Workshop „Ausbildung“ teilzunehmen. Immerhin waren gerade die Osterferien angebrochen, die man doch eigentlich ganz anders hätte nutzen können. Doch diese Entscheidung haben sie zu keiner Zeit bereut. Die angebotenen Themen „Ausbildung / Bewerbung / Kompetenzen“ hatten sie schnell gefesselt. Denn immerhin stehen sie ja in Kürze vor einem ihrer wichtigsten Schritte in ihrem Leben – sie müssen sich für einen Beruf entscheiden. Und da wollen sie schon ihren Neigungen und Stärken folgen – doch wo liegen ihre Begabungen, ihre Stärken und Schwächen wirklich? Und wenn sie sich bewerben, dann wollen sie natürlich auch erfolgreich sein.

Mit diesen Zielsetzungen war für die Handvoll Teilnehmer (Mädchen und Jungen) genug Motivation gegeben. Aufmerksam und interessiert folgten die Mädchen und Jungen den Ausführungen der Leiterin des Workshops, der Stadtverordneten Wiebke Winter, und des Psychologen Dr. Reinhard Haselow. Fleißig und ehrgeizig absolvierten sie die angebotenen Übungen, ohne den Spaß dabei zu kurz kommen zu lassen. Sogar einen Ausbildungsbetrieb (Fa. BOGE) konnte man im Rahmen einer Exkursion besichtigen, mit dem dortigen Personalchef reden und „gute“ Verbindungen aufbauen. Und vom Friseurgeschäft Möger wurde gar ein Ausbildungsplatz angeboten – die Mädchen und Jungen waren beeindruckt. Ganz besonders auch, als der Schirmherr dieses Workshops, der Vorsitzende der CDU Bonn – Philipp Lerch, die Veranstaltung am zweiten Tag aufsuchte und u. a. die Bedeutung der richtigen Berufswahl auch an seiner Lebensgeschichte deutlich machte. Außerdem sicherte er dem Veranstalter eine spürbare finanzielle Unterstützung zu, denn immerhin war die Teilnahme wie auch die Verpflegung für alle kostenlos.

Keine Frage der Jugendlichen war unbeantwortet geblieben, als sie am letzten Tag mit großem Stolz ihr wertvolles Zertifikat überreicht bekamen.

Der KC „Die Jecken Goten“ 1970 e. V. wird diesen Workshop selbstverständlich wiederholen, darüber hinaus neben der „Piratenwoche“ in den Sommerferien auch noch in diesem Jahr andere Jugendprojekte anbieten
(http://www.jecke-goten.de/).

 

 

05.01.2011

 

ZIELVEREINBARUNG DES VEREINS FÜR 2011

Als Zweck des Vereins ist nach der seit Gründung des vor 40 Jahren gegründeten Vereins gültigen Satzung die „Brauchtumspflege“ definiert. Diese obligatorische Festlegung begründet für den Verein im Wesentlichen die Anerkennung der „Gemeinnützigkeit“.

Brauchtum versteht sich als Gesamtheit der in der bestehenden Gesellschaft vorherrschenden kulturellen Werte, Gebräuche, Riten, Sitten und Traditionen. Diese in einem wesentlichen Bereich der „gesellschaftlichen Freizeitaktivitäten“ zu pflegen und zu bewahren, ist demnach die zentrale Aufgabe des Vereins.
Es ist unstreitig und aus sozialwissenschaftlicher Sicht eine soziale Tatsache, dass die Jugend der beste Garant für die Bewahrung der traditionellen Werte ist. Verliert Jugend an dieser Stelle den „Anschluss“, so ist der „Transport“ und letztlich der Bestand der Traditionen gefährdet. Somit ist es naheliegend – ja sogar aus Sicht der Gesamtgesellschaft verpflichtend, die dem Verein auferlegte Brauchtumspflege auf die Zielgruppe der Jugend zu fokussieren und in diesem Bereich den Schwerpunkt der Vereinsarbeit zu sehen.
Der KC „Die Jecken Goten“ 1970 e. V. hat die Aufgabe der „Jugendarbeit“ stets sehr ernst genommen.  Diese ist durchaus auch über den im Karneval verbreiteten „Tanzsport“ und die damit einhergehenden verwandten Freizeitaktivitäten sinnvoll und möglich. Um jedoch den Anspruch der gemeinnützigen Zielsetzung und Verpflichtung zur Jugendarbeit noch effektiver und zielführender zu erfüllen, hat der Verein im letzten Jahr einen „Jugendförderkreis“ institutionalisiert. Reduktionistisch betrachtet ist damit eine Intensivierung und Ausweitung der Jugendarbeit verbunden, in praxi eine Art „Sozialarbeit für die Jugend“, in der neben der bestehenden Einbeziehung der Jugend in Tanzgruppen eine Wertevermittlung und Förderung sozialer Kompetenzen erfolgt. So versteht sich auch die vom Verein im letzten Jahr sehr erfolgreich durchgeführte „Ferienfreizeit - Piratenwoche“ in den Sommerferien, in der für eine Gruppe Kinder, die sich mit ihren Familien nicht wie viele andere in den „geliebten Urlaubsorten“ aufhielten, über eine Woche eine „attraktive Betreuung“ (Basteln, Malen, Theaterspielen, Kochen, Ausflüge usw.) organisiert und geleistet wurde. In diesem Jahr wird der Verein diese „Ferienfreizeit“ unter der Schirmherrschaft des Landtagsabgeordneten Benedikt Hauser erneut anbieten. 
Darüber hinaus sind zahlreiche weitere Aktionen der Jugendarbeit durch den vereinsinternen „Jugendförderkreis“ vorgesehen. Sämtliche Angebote für die Kinder und Jugendlichen sind kostenlos und offen – somit für alle, auch nicht Vereinsangehörige erreichbar. Die Kosten zur Durchführung der Veranstaltungen und Aktionen (Material, Fahrtkosten, Räumlichkeiten, Eintritte, Versorgung, Speisen usw.) werden durch den Verein getragen, der sich bemüht, diese durch staatliche Zuschüsse und Zuwendungen von „Sponsoren“ (Patenschaften u.a.) auszugleichen. 

Die Projekte bzw. Veranstaltungen werden ausschließlich ehrenamtlich durch vereinszugehörige Verantwortliche geleitet und betreut, die in ihren beruflichen Tätigkeiten und Ämtern mit diesen oder ähnlichen Aufgaben – eben professionell betraut sind:

Dr. Reinhard Haselow (Sozialwissenschaftler) Dozent an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW (Polizei u. Verwaltung) i. d. Disziplinen Psychologie, Soziologie, Kriminologie und Verhaltenstraining, Autor zahlreicher Lehrbücher der Psychologie  - Polizeipsychologe
 

Wiebke Winter, Mitglied des Stadtrates der Bundesstadt Bonn, langjährige Mitarbeiterin im Bundesinstitut für Berufsbildung Bonn (BiBB)

Maren Wiese, Pädagogin, aktive Lehrerin an einer Gesamtschule in Bonn

 

2011 werden vom Jugendförderkreis die nachfolgenden Projekte angeboten und durchgeführt:

I. Workshop-Jugendwoche „Ausbildung“ – „Entdecke Deine Talente“
unter der Leitung  der Stadtverordneten Wiebke Winter (Programm siehe Anlage)

Zielsetzung: Förderung von Berufsorientierung und Unterstützung der Jugendlichen beim Übergang von der Schule in die Berufsausbildung:
Höhepunkt dieser „Qualifizierung mit Zertifikat“ wird eine Exkursion in einen ausgewählten Ausbildungsbetrieb sein, um den teilnehmenden Jugendlichen den Zusammenhang zwischen Theorie und Praxis zu vermitteln.
Schirmherrschaft: Philipp Lerch, Vorsitzender der CDU Bonn
Zeitraum: Montag, den 18. April 2011 bis Donnerstag, den 21. April 2011
Die Ausschreibung erfolgt öffentlich – die Teilnahme ist kostenlos.
Sämtliche Leistungen der Referenten usw. erfolgen ehrenamtlich.

II. Workshop-Jugendwoche „Wir lernen fotografieren und filmen“  in den  kommenden Sommerferien durch die Verantwortlichen des Jugendförderkreises
Das Programm der auf die „Freizeitaktivitäten der Jugendlichen“ ausgerichtete Wochenveranstaltung ist zurzeit in Bearbeitung und wird zeitnah veröffentlicht.

III. Workshop-Jugendwoche  „Wir entdecken die Natur“ in den Herbstferien unter der Leitung der Bonner Stadtverordneten Wiebke Winter
Das Programm wird unter fachmännischer Führung (Förster) die Jugendlichen auch in unsere „natürliche Umgebung“ führen und ihnen ganz sicher hochinteressante bislang unbekannte Sphären bieten. Die Vorbereitung dieses Projektes wird im Frühjahr abgeschlossen sein, die Ausschreibung erfolgt öffentlich.

Interessant dürften auch die in diesem Jahr unter der Leitung von Dr. Reinhard Haselow und den Verantwortlichen des Jugendförderkreises vorgesehenen vereinsinternen und auch öffentlichen Diskussionsabende für Jugendliche sein, wenn es um Alkoholmissbrauch, um Jugendkriminalität oder um die Förderung von sozialen Kompetenzen geht. Die Termine und Themenstellungen werden jeweils auf der Homepage des Vereins (http://www.jecke-goten.de) unter „Jugendförderkreis“ rechtzeitig bekannt gegeben.

 gez. Dr. Reinhard Haselow

(Vorsitzender)

 

 

Spendenkonto: Sparkasse KölnBonn Konto-Nr.: 1930228802 BLZ 370 501 98



Datenschutzerklärung